Spieleabend und „Service-Mittwoch“

Der erste Spieleabend und „Service-Mittwoch“ am 15.November 2017 im Landesverband war mit fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein absoluter Erfolg. Von neuen und alten, einfachen und komplizierten sowie kurz- und langdauernde Spielen war alles mit dabei! Selbst die mitgebrachten Muffins, die je mit einem Marzipanbuchstaben des Wortes „Spieleabend“ verziert waren, entwickelten sich zu einem echten Scrabble Wettkampf. 

CaEx-Buleila 2018 in Salzburg

Liebe CaEx LeiterInnen,

ich darf euch im Namen des Salzburger CaEx-Teams herzlich zum BuLeiLa „Ice, Ice, Baby  in Bad Hofgastein einladen.
Bitte das Anmeldeformular ausgefüllt an caex@salzburger-pfadfinder.at senden.
Nicht vergessen, dass unsere Schlafplätze im Haus mit 38 Betten begrenzt ist. Eure Anmeldung ist gültig ab Kontoeingang auf unserem LV-Konto (IBAN siehe Einladung) und wird auch so gereiht.
Bei der Überweisung bitte unbedingt CaExBuLeiLa und Namen, oder Gruppe als Betreff eintragen.

 

Bei Fragen stehen wir euch natürlich jederzeit zur Verfügung.
Wir freuen uns schon auf eure Anmeldungen und ein ICE-KALTES gemeinsames Wochenende
mit einem herzlichen
GUT PFAD
Christian „ADI“ Adelsberger
Landesbeauftragter CaEx

 

Anmeldeformular und Ausschreibung downloaden:

Anmeldeformular CaEx_BuLeiLa_2018  CaEx_BuLeiLa_2018

Neuwahl der Landesleitung

Bei der kürzlich abgehalten außerordentlichen Landes-Leitertagung der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen wurden Brigitte Erda und DI Nikolaus Lebeth als Landesleiterin beziehungsweise als Landesleiter wiedergewählt. Die Beiden sind seit sieben Jahren für die pädagogische Leitung des Salzburger Landesverbandes verantwortlich. Präsident Hans-Georg Keplinger bedankte sich für die bisher geleistete hervorragende Arbeit, die selbstverständlich ehrenamtlich erfolgte.

Besonders hob er die Organisation des Internationalen Salzburger Landeslagers „Wurzl‘14“ in Bad Hofgastein hervor. „Immer waren sie mit Freude dabei und haben mit ihrem Einsatz und der Begeisterung sehr oft auch andere angesteckt oder motiviert.“, betonte Keplinger in seiner Ansprache.

„Nett-werken 1.0“

Am 18.Oktober 2017 trafen sich rund 80 Pfadfinderleiter aus ganz Salzburg zum „Nett-werken 1.0“ im Landesverband.

Ziel der Veranstaltung war es, zum ersten alle Stufenrunden gemeinsam an einem Ort abzuhalten und somit eine gemeinsame Basis zu schaffen, bei der alle Stufenleiter und deren Assistenten auch stufenübergreifend Kontakte knüpfen und pflegen können. Es freut uns besonders, dass wir dieses Ziel auch ganz klar erreichten!

Bereits ab 19.00 Uhr stand das „Verköstigungsteam der Gilde Morzg“ mit Getränken und Würstlbuffet in den Startlöchern um alle Teilnehmer kulinarisch zu verwöhnen und nach wenigen, einführenden Worten von Landesleiter Niki Lebeth teilten sich die Stufen auf, um den Stufenarbeitsteil zu absolvieren. Danach fand eine außerordentliche Landesleitertagung mit einem einzigen, dafür besonders wichtigen Tagesordnungspunkt statt: der Wahl der Landesleitung. Eine Abordnung des Präsidiums hielt diese Wahl ab, der sich (voraussichtlich) ein letztes Mal Brigitte Erda und Niki Lebeth stellten und auch prompt für eine weitere Periode gewählt wurden. – Wir danken den beiden und gratulieren herzlich!

Der „gemütliche“ Teil des Abends war diesmal ein „Pub-Quiz“ bei dem alle Teilnehmer der Runde bunt gemischt in zehn verschiedene Teams aufgeteilt wurden. Bei Fragen quer durch die verschiedensten Bereiche, stellten alle ihr Wissen unter Beweis. Selbstverständlich gab es zur Belohnung auch für jedes Team tolle Preise. Dann stand natürlich die Bar noch weiterhin für alle offen und es wurde auch noch fleißig weiter-genet(t)werkt.

Hinter den Kulissen gab es im Anschluss auch noch eine außerordentliche Landesverbandsleitungs-Sitzung, bei der sowohl die Stufenteams, die Beauftragten und die Ausbildung (wieder) offiziell in ihre Ämter berufen wurden.

Wir freuen uns schon auf die nächste „große Runde“!

Herbstfest 2017

Traditionell zum Jahresstart trafen sich Ende September Leiterinnen und Leiter im Landesverband zum Herbstfest und somit zum gemeinsamen Start ins neue Pfadfinderjahr – über einhundert Jugendleiterinnen und Jugendleiter waren heuer der Einladung gefolgt. Ein Fixpunkt des Herbstfests sind Verleihungen und Ernennungen, so wurden insgesamt sechs Leiter zu Instruktoren sowie die beiden Biber-Beauftragten Chipsi und Alex zu Biber-Meistern ernannt. Philipp „Phippo“ Frauscher bekam das Bronzene Ehrenzeichen der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs verliehen und Thomas Gefahrt wurde für seine Verdienste und seine Arbeit im Landesjugendbeirat mit dem Bronzenen Ehrenzeichen der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen ausgezeichnet. Besonders erfreulich ist, dass wir mit Hannah Schöndorfer eine neue Vorsitzende für den Landesjugendrat gefunden haben, die sich und ihre Ziele auch gleich beim Fest vorstellte.

Besonderes Augenmerk galt heuer der Befragung „Der Landesverband als Dienstleister“, deren Ergebnisse Haggi vorstellte. Fazit aus den knapp einhundert Antworten: Auch wir Pfadfinder müssen an unserer Kommunikation arbeiten!

Gildemeisterin Heidrun Eibl-Göschl lud zum Schluss alle zum jährlichen Schmankerl-Markt der Gilden ein und eröffnete den gemütlichen Teil des Abends.

„Irgendwas wird nass!“

Heuer fand die CaEx-Landesaktion am Samstag, 10.06. unter dem Motto „Irgendwas wird nass“ im Anifer Waldbad statt. Um 10 Uhr trafen 40 CaEx aus 6 Gruppen mitsamt den Teilen ihrer Flugobjekte bei bewölktem Himmel am Parkplatz ein.

Nach dem Transport des Materials in das Bad im Gänsemarsch gab es erstmal eine Begrüßungsrunde und dann ging es auch schon los, die Flugobjekte fertigzustellen und zu perfektionieren. Anfangs hatten wir das komplette Areal für uns und sogar ein Teil des Steges war extra für die CaEx bereitgestellt. Gefolgt auf das Fertigstellen und gestärkt von der Mittagspause und der tollen Vitaminbar begannen die Spiele zum Auslosen der Startplätze. Als diese feststanden war noch ein bisschen Zeit um das kühle Nass zu testen, da das Wetter immer besser und besser wurde. Nachdem die Jury auf der schwimmenden Plattform mit Hilfe des Ruderbotes angekommen war, startete der Bewerb um 14 Uhr und alle 8 Teams meisterten diesen mit großem Ehrgeiz.

Bewertet wurde dieser in drei Kategorien:

  • Fluggerät
  • Performance
  • Flug

Auch jede Gruppe durfte zusätzlich die anderen bewerten. Bis die Jury alles korrekt ausgewertet hatte, war Zeit um schwimmen zu gehen, Spiele zu spielen und sich mit anderen Gruppen auszutauschen. Um 18 Uhr fand dann die Siegerehrung statt.

7. Platz noname Bergheim
6. Platz Space S8ttle S8
5. Platz Sabis Pfadis Bergheim
5. Platz ich wollt ich wär ein Huhn S8
4. Platz Angry Birds Oberndorf und Abtenau
3. Platz Extreme Team S11
2. Platz Batman S5

Der 1. Platz ging an das Team FROGFISH der Gruppen S5 und S9 und gewann das fliegende Schwein sowie einen 10er Block fürs Waldbad.

Danach hieß es noch gemeinsam zusammenräumen und dann war die ganze Gaudi auch leider schon wieder vorbei.

Bericht von Lisa Pohn

Ergebnisliste

Fotos: 

Georgswettbewerb 2017

Es ist der 2. April 2017. Ein sonniger Vormittag bricht an und im Donnenberg-Park wuselt es schon vor lauter Guides und Späher. 29 Patrullen aus 12 Gruppen nehmen am diesjährigen Georgswettbewerb teil. Und, wie man auf den Fotos erkennen kann, das sind gar nicht so wenige! Nach einer kurzen Begrüßung und der Gruppeneinteilung kann es auch direkt schon losgehen. Passend zu den acht Schwerpunkten zeigen die Patrullen ihr Können. Egal ob beim Feuer machen, Unterschlupf bauen oder dem Wassertransport – Teamwork ist gefragt. Auf’s Köpfchen kommt es an in Sachen Dilemma lösen und beim Kultur-Städte-Schätzspiel. Um den (Geschmacks-)Sinn des Lebens geht es bei der Kim-Station. Ist die braune Soße geschmolzene Schokolade, süßer Senf oder doch etwas ganz anderes? Und was soll dieser blaue Klecks bedeuten, wundert sich so manches Kind beim Activity-Zeichnen mit dem menschlichen Pinsel. Natürlich durfte die Spannung nicht fehlen, bei einer Station musste sogar Erste Hilfe geleistet werden. Zwischendurch bliebt aber noch genug Zeit für ein paar Spiele und um neue Freundschaften zu knüpfen.

 

Doch am späten Nachmittag war es dann so weit. Das Ergebnis des diesjährigen GWB lag vor. Gespannt warteten alle auf die Verkündung:

Bei den Guides (= Mädchen) belegte die Patrulle Biber aus der Gruppe S6 Maxglan den 3. Platz, der 2. Platz ging an die Patrulle Eulen aus S9 Richterhöhe und der stolze 1. Platz der Guideswertung ging nach S11 Morzg an die Patrulle Arnika.

Bei den Spähern (= Buben) lag der 3. und 2. Platz ganz eng beieinander. So konnte sich die Patrulle Luxe aus S6 Maxglan den 3. und die Patrulle Tiger aus S11 Morzg den 2. Platz sichern. Der 1. Platz ging nach Abtenau und an die stolze Gewinnerpatrulle Puma. Die beste Teamarbeit zeigten auch die Biber aus S6 Maxglan.

Ob nun Gewinner oder nicht, so neigte sich ein Tag voller Spaß und Spannung zu Ende und es hieß Gut Pfad und auf zum nächsten Abenteuer.

GWB-Endergebnis_2017 zum Download

 

RaRo-Landesaktion 2017

Bericht zur RaRo-Landesaktion am 1. April 2017 …

… und das ist kein Scherz

An einem wunderschönen Samstag trafen sich 25 RaRo und Begleiter am Salzburger Bahnhof, um zu einem unbekannten Ziel aufzubrechen. Bekannt war nur die äußerst hilfreiche Packliste.

Nachdem die Gruppen ausgelost waren, gings ab Richtung München. 1,5 Stunden später verließ eine auffällig gekleidete Gruppe am Ostbahnhof in München den Zug. Mittels Steinzeit-Tasten-Handy mit integrierter T9-Funktion wurde an die anderen Gruppen alle 10 eine Meldung abgesetzt. [Screenshot]

Wilde Verfolgungsjagden spielten sich daraufhin im Münchner Öffi-System ab. Dies verwirrte sowohl Security als auch Bayern-Fans. Die Münchner und deren Polizei ließ das völlig kalt. Manche Verfolgergruppe lief allerdings ziemlich heiß. ;-).
Um 15 Uhr war dann Schluss mit dem lustigen Mr. X-Spiel. Wir ließen den Tag nach einer gemeinsamen Stärkung & Siegerehrung im Englischen Garten ausklingen. Danach machten wir uns auf den Weg zurück und beendeten die Aktion am Salzburger Bahnhof mit einem gemeinsamen Schlusskreis.

 

LV-Team-Forum

Zur jährlichen Abstimmung des gesamten LV-Teams traf sich die Landesverbandsleitung (Landesleitung, Stufen, …) und das Präsidium der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen in der Pfadfinderherberge Bad Hofgastein zum erstmaligen „LV-Team-Forum“. Die Teilnehmer überlegten sich Ziele für die gemeinsame Zukunft. Anschließend wurde ein entsprechender Maßnahmenkatalog erstellt, um die – teilweise hoch – gesteckten Ziele auch zu erreichen. Es entstand eine sehr produktive Diskussion und Zusammenarbeit und die kleine aber feine Runde kann auf ein gutes Ergebnis stolz sein. Auch alle Leiterinnen und Leiter sollen und werden Auswirkungen des Forums möglichst bald merken.

Am Ende des Tages, zum wohlverdienten Abschluss, ging es zu einem alten Bekannten: dem Gastgeber unseres Landeslagers „Wurzl’14“, dem Schmaranzbauern. Bei leckerem Essen kam auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz.

 

GuSp-Kornettentage 2017

Am Wochenende von 1. auf 2. April fanden die Kornettentage mit fast 50 Kornetten der GuSp aus dem ganzen Land Salzburg im Landesverband statt. Nachdem wir unser Gepäck verräumt hatten ging es auch schon los. Wir bekamen einen Agentenausweis. Farbige Markierungen teilten uns in 5 verschiedene Gruppen ein. Danach suchte sich jede Gruppe einen Teamnamen aus. Gemeinsam lösten wir verschiedene Aufgaben und stärkten unsere Fähigkeiten als Kornett. In unserer Freizeit lernten wir andere Pfadfindergruppen näher kennen und schlossen neue Freundschaften. In der Nacht spielten wir ein lustiges Geländespiel und um 24 Uhr war Nachtruhe. Uns haben die Kornettentage sehr gefallen und wir hoffen, dass wir unsere neuen Freunde bald wiedersehen.

Vici und Chriss S4-Mülln