Müllsammelaktion der Pfadfinder

Am Freitag dem 15.April machten sich die Pfadfinder von der Richterhöhe am Salzburger Mönchsberg im Zuge der Aktion „Müllbusters“ der Stadt Salzburg trotz typischem Aprilwetter auf die Suche nach am Mönchsberg herumliegendem Müll. Durchforstet wurde das Gebiet zwischen der Stadtalm und dem Wasserspeicher. Wie fast erwartet gab es dort keine versteckten Mülldeponien und bis auf einen Autoreifen, Baustellengitter und einen Einkaufswagen wurden erfreulicherweise „nur“ 5 große Müllsäcke gefüllt .

Die Müllsammelaktion wurde von vielen Passanten sehr positiv begrüßt, und war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung für unsere Kinder und Jugendlichen.

Neue Landesleitung gewählt!

Brigitte Erda und Niki Lebeth sind die neuen Landesleiter der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen

Die Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen (SPP) haben in ihrer Landespfadfinderführertagung am 17. November 2010 Brigitte Erda und Niki Lebeth zu ihren neuen Landesleitern mit einem klar positiven Votumgewählt. Eine der größten Kinder- 00und Jugendorganisationen in Salzburg hat somit zwei langjährige Pfadfinderleiter und Mitarbeiter bei diversen Großaktionen an ihrer Spitze.

 

Hier zwei kleine Steckbriefe der beiden:

Brigitte Erda
Alter: 47 Jahre
Verheiratet, 3 Kinder
Beruf: Selbständige Warenpräsentatorin für Kreativprodukte
Pfadfinderin seit dem 14. Lebensjahr
Leiterin bei den Wölflingen
Mitarbeit bei Großlagern, Pfadfindermutter (alle Kinder sind in Leiterfunktionen)
Mitarbeit bei Gruppenveranstaltungen, Elternvertreterin im Aufsichtsrat

In der heutigen Zeit ist es wichtig sinnvolle Freizeitgestaltung und außerschulische Jugenderziehung über die Pfadfinderbewegung zu ermöglichen. Die Funktion der Landesleiterin habe ich gerne gemeinsam mit Niki Lebeth übernommen, um unsere Jugendleiter /innen in Ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit zu unterstützen und die Pfadfinderidee weitertragen.

 

Niki Lebeth
Alter:  47 Jahre,
verheiratet, Vater von 3 Kindern
Beruf: Ing. Konsulent f. Vermessungswesen
begeisterter Pfadfinder seit dem 10. Lebensjahr
langjähriger Pfadfinderleiter (GuSp, CAEX)
Organisation und Mitarbeit bei Großlagern

Es freut mich und ist mir eine Ehre die Funktion des Landesleiters übernehmen zu dürfen, und ich betrachte es als große Herausforderung. Ich hatte das Glück, als Kind und Jugendlicher eine wunderschöne, erlebnisreiche und prägende Zeit als Mitglied der Pfadfinderbewegung und später als Leiter verbringen zu dürfen. Die Pfadfinderei war meine große Leidenschaft und ist dies bis heute geblieben.
Nun werde ich gemeinsam mit der Landesleiterin Brigitte Erda versuchen, die engagierten Leiter und Leiterinnen in den Gruppen zu unterstützen und dafür zu sorgen, ihnen eine fundierte Pfadfinderleiterausbildung zu ermöglichen. Eines meiner großen Anliegen ist es, den Kontakt zwischen den Gruppen und dem LV weiterhin zu intensivieren und gemeinsame Aktionen und Projekte zu fördern. In diesem Sinne hoffe ich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Leiterinnen und Leitern, die durch ihr großes ehrenamtliches Engagement es erst ermöglichen, die Idee der Pfadfinderbewegung weiter zu tragen.